Fast am Ende Russlands

Liebe Freunde des Ostens,
bei der Durchquerung Russlands stellen wir in der Regel folgendes fest:

„„
„„
„„
„„

Die Straßen sind sehr, sehr lang und sehr, sehr unterschiedlich. Doch überall treffen wir auf Dima und Ilja, unsere unerlässlichen Helfer.

„„
„„
„„
„„

Es gibt wohl kaum etwas schöneres, als bei gutem Wetter (und ohne Stechmücken!) in der Natur zu stehen und in geselliger Runde ein Feuer zu machen.

„„
„„
„„
„„

Die Transsibirische Eisenbahn scheint uns permanent zu verfolgen und die mittlerweile fast 10.000 Kilometer Strecke ihren Tribut zu fordern. So wird manchmal – wie hier in Arshan – direkt am Platz scheinbar Unmögliches vollbracht – ohne die Hilfe der Gruppe unvorstellbar!

„„
„„
„„

Besonders ein Fahrzeug scheint nicht nur eine, sondern gleich sechs (in Ziffern: 6) Seidenstraßen-Touren ohne Mühen zu überstehen! Ja, liebe Skeptiker: Unser legendärer Kastenwagen ist auch dieses Jahr wieder dabei und die längst über 300.000 Kilometer scheinen ihn nur noch widerstandsfähiger gemacht zu haben. Der Lack ist zwar an der ein oder anderen Stelle nicht mehr so frisch, aber darum geht es hier auch nicht…..Wer auf die Tour 2015 wetten möchte, wende sich bitte mit einem Gebot an unser Büro!

„„
„„
„„
„„
„„
„„

Nicht nur das unsterbliche Abenteuermobil, sondern die ganze Gruppe erreicht natürlich den Baikalsee, die „Perle Sibiriens“. Nach einer derart langen Anreise reagiert jeder auf seine Art und Weise, eher ruhig und nachdenklich oder ganz und gar freudig!

„„
„„
„„
„„
„„
„„

Auf der Insel Olchon gibt es natürlich gar keine Straßen mehr, dafür fantastische Allradbusse aus sowjetischer Zeit, mit denen die Fahrt zum wahren Erlebnis wird. In Hujir, der Hauptstadt der Insel, angelangt, werden wir von den hier lebenden Burjaten empfangen und mit ihren Traditionen und Bräuchen vertraut gemacht.

„„
„„
„„
„„
„„
„„
„„
„„
„„
„„
„„
„„
„„
„„

Ob zu Land oder zu Wasser: Die nächsten Tage lassen wir es uns einfach gut gehen und genießen die herrliche Landschaft und Ruhe an diesem einmaligen Ort.

„„
„„

Mit diesen tollen Eindrücken verabschieden wir uns, liebe Leser, vom gefühlten Ende Russlands, melden uns aber nochmal, bevor es dann in die Mongolei und endgültig nach Asien geht!

Euer Arthur, diesmal nur neidisch vom heimischen Schreibtisch

„„006 Auf Wiedersehen, Mütterchen Russland!
Schnell vergeht die Zeit, liebe Leser, und so sind wir auch schon…

„„004 Gute Laune auch jenseits der Wolga
Wenn einer eine Reise tut, so hat er etwas zu erzählen. Wenn…

Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten