Start der SüdAsien Reise

Liebe Abenteuerfreunde,

Treffpunkt zur SüdAsienreise 2014 ist Batumi.
Die Stadt ist für jeden der SeaBridge-Reisenden schon von der Seidenstrassen-Tour ein Begriff.

„„

Nach dem ersten Meeting fahren wir von unserem Stellplatz in die aufstrebende Hafen-Stadt am Schwarzen Meer.

„„
„„
„„
„„
„„

Unser Guide Linda erzählt uns – während wir durch Batumis Altstadt schlendern – die Geschichte der Stadt – und die Gewohnheiten ihrer Einwohner.

„„
„„
„„

Bei dem anschließenden gemeinsamen Begrüßungsessen, schließen wir Freundschaft mit der georgischen Küche.

„„
„„
„„
„„

Auf der Fahrt zu dem Höhlenkloster von Vardzia, meint es das Wetter gut mit uns. In den Tagen der Anfahrt nach Batumi, hat es ab Griechenland fast ununterbrochen geregnet.

„„

Was ist das für ein Baum? Ein Gummibaum? Nein – es kleben nur bunte Kaugummis an Stamm und Ästen.

„„
„„

Bei der Führung durch das Höhlensystem machen wir uns auf den verschiedensten Weg en Aufzeichnungen mit Zeichenblock, Notizblock und Fotos.

„„
„„
„„

Auf dem Weg nach Tiflis durchqueren wir einen Teil des georgischen Hochlands mit Pässen von über 2.800 Metern.

„„
„„
„„

In Tiflis sehen wir uns die neu entstandenen Kirchen an und machen von den Schwefelbädern in der Altstadt einen Abstechen zur Statue „Mutter Georgiens“, über den Dächern der Stadt.

„„
„„
„„
„„
„„
„„
„„

Unser Tagesausflug führt uns von der armenischen Hauptstadt Erivan in die umliegenden Berge mit geschichtsträchtigen Felsen-Kloster von Geghard und zum wieder aufgebauten Sonnentempel.

„„
„„
„„
„„

Bei dem gemeinsamen typischen Landesessen geniessen wir die armenischen Köstlichkeiten.

„„
„„
„„
„„

Auf der Fahrt durch Armenien zum Kloster Tatev, verhüllt uns Regen und dichter Nebel den Blick auf die spektakuläre Bergwelt.

„„

Der Fluss ist die Grenze zum Iran.

„„
„„

Nach dem Grenzprozedere, was dank unseren iranischen Partnern, reibungslos von statten geht, können wir Grenznah mit Blick auf Azerbaijan, übernachten.

„„
„„
„„
„„
„„
„„

Die Route führt uns über Tabriz nach Soltaniyeh mit einer der höchsten aus Ziegelstein gebauten Königs- Gedenkstätte in Persien.

„„
„„
„„

Wir übernachten auf freiem Feld und genießen bei aufgehender Sonne die Aussicht.

„„
„„
„„
„„
„„
„„

Bei der Besichtigung des Palastes in Teheran, gibt es spontane Fotoshootings mit Iranern.

„„

Der Vietnamesische Botschafter war auch auf Besichtigung im Palast.

„„
„„

Hossein, unser Iranspezialist, hatte noch eine tolle Überraschung für uns, bevor wir uns mit der diesjährigen Seidenstrassen-Gruppe I von Arthur zum gemeinsamen Essen trafen. Wir fuhren auf das Dach von Teheran, wie die Einwohner es nennen. Der Blick über die abendliche Stadt und die fast 4.000 Meter hohen Berge im Rücken, ist beeindruckend.

„„
„„

Bei regem Erfahrungsaustausch zwischen der SüdAsien- Seidenstrassen-Teilnehmer, genießen wir die iranische Küche.

Wir freuen uns auf die Weiterfahrt durch Persien.

002 Von Hauptstadt zu Hauptstadt
Nach dem Gruppen-Treffen in Teheran, fuhr die Seidenstrassen-Gruppe I…

Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten