Agoj bei Tuapse…..Endlich am Meer

Liebe Reisefreunde!

„„

Nachdem wir den Pass hinter uns gebracht haben, geht es für unser Auto erst mal in die Waschanlage! Unter vollstem Einsatz wird unser Auto geschrubbt was das Zeug hält und strahlt hinterher wie neu!

„„

Witziger Weise steht direkt neben der Waschanlage ein Plakat, dass dafür wirbt, die Siedlung Schaumskoje sauber zu halten, womit wir dann ja unter Einsatz von jeder Menge Schaum bei unserem Auto beginnen.

„„

Weiter geht es über die Berge in Richtung Schwarzes Meer.

„„

Unser Stellplatz in Agoj liegt idyllisch ganz nahe am Meer auf dem Gelände eines Erholungskomplexes für Elitestudenten aus Tschetschenien. Unter hohen Bäumen genießen wir ein bisschen Schatten.

„„„„„„

Am nächsten Tag geht es los zum fakultativen Tagesausflug in die Berge. Als erstes besichtigen wir Dolmen, das sind kleine Steinhäuser aus der Bronzezeit, in denen Schamanen beerdigt wurden. Die Dolmen sehen aus wie Zwergenhäuschen aus Stein.

„„„„„„„„„„„„

Danach geht es weiter mit dem aufregenden Trip auf Militärlastwagen durch das Flussbett eines Gebirgsflusses! Das ruckelt ganz schön, aber macht Riesenspaß! Wir fahren durch das Wasser und besichtigen zwei Wasserfälle.

„„„„„„

Zum letzten Wasserfall kann man über eine Hängebrücke laufen, wir sind alle froh, dass Oleg nicht da ist und auf der Brücke rum hüpft, wie er angedroht hatte 😉

„„

Die Wasserfälle sind wunderschön, das Wasser hat sich über die Jahrhunderte hinweg seinen Weg durch Gesteinsschichten gebahnt und faszinierende Formen geschaffen.

„„„„„„

Außer den Wasserfällen gibt es noch jede Menge leckere Souvenirs, wie in kunstvoll in Honig eingelegte Nüsse.

„„„„

Außerdem kann man sich mit jeder Menge „wilder“ Tiere fotografieren lassen. Nachdem wir es leider auf der ganzen Strecke nicht geschafft haben, die Adler über den Feldern im Flug zu fotografieren, gelingen uns zumindest hier die Fotos 😉

„„„„„„„„„„„„

Manch einer verkleidet sich als Kaukasier, aber am Abend nach der Wein- und Käseprobe, bekommen wir echte Dschigiten zu sehen, echte Kaukasier. Die legen eine Tanzshow hin, dass einem ganz schwindelig vor Augen wird! Voller Stolz, Eleganz, sprühender Lebensfreude und Kraft wirbeln die schmucken Tänzer in unzähligen Pirouetten und Sprüngen über die Bühne, während die Frauen in fließenden Bewegungen zu schweben scheinen! Dazu gibt es Trommeleinlagen und Gesang und zum krönenden Abschluss den Säbeltanz, bei dem der Leiter des Ensembles mehrere Säbel gleichzeitig mit dem Mund über den Kopf wirft, die – zum Glück- im Boden stecken bleiben, alle an der gleichen Stelle!
Auch von uns wagen sich einige auf die Bühne und gewinnen sogar einen Preis! Wir sind total begeistert!

Oleg, Friederike und Team

„„013 Krim…eine der schönsten Ecken der Ukraine
Wir fahren los! Heute haben wir einen anstrengenden… < mehr

„„011 Nordkaukasus, Maikop…..Freundlichkeit von Republik Adygeja
Nach der endlosen Steppe erscheint uns das saftige… < mehr

Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten