Thailand, Laos und Vietnam

Bei Sonnenaufgang, fahren wir in Myanmar zur thailändischen Grenze.

Mit Tuk Tuk’s erkunden wir die das kulturelle Zentrum von Chiang Mai in Nordthailand.






Per Boot und Kutsche fahren wir zu den noch nicht solange wiederentdeckten Fundamenten der alten Königsstadt.





Auf dem Stadtmarkt zeigt und erklärt uns Jeap die verschiedensten einheimischen Obstsorten, die wir auch gleich probieren.


In Chiang Mai‘s Hofbräuhaus, das von einer Thai betrieben wird, essen wir landesuntypisch Schweinshaxe oder Schnitzel.

Danach geht’s noch zum Shoppen auf den Nachtmarkt.

Ein bisschen Karneval am Rosenmontag für die Kölner ein Muss!




Bei Chiang Khan treffen wir auf den Mekong, der hier die Grenze markiert zwischen Thailand und Laos.

Nach der Hauptstadtbesichtigung – Vientiane in Laos, führt unsere Route in die Karstberge weiter nördlich nach Vang Vieng.



Über die Hängebrücke geht es ins Naturschutzreservat mit einer Vielzahl an Höhlen.




Der Aufstieg ist steil. Die Belohnung ist eine spektakuläre, fast unveränderte tiefe Höhle, die wir mit Taschenlampen erkunden.


Nach der schweißtreibenden Tour, kann wer will, im kühlen Wasser sich erfrischen.




Zum Plausch unter Bananenstauden.








Es geht weiter nach Norden; durch eine bizarre Bergwelt. Abwechslungsweise mit Plantagen und Urwald bis Luang Prabang.



Die aufgeräumte Touristenstadt am Mekong verwöhnt mit schönen Lokalen und einigen Ausflugszielen – wie Wasserfälle und Elefanten-Camps.





Die Verbindungs-Straße Richtung China wird mit großem Aufwand ausgebaut, die wir bei Oudomxai Richtung Vietnam verlassen.


Schmackhafte Flussalgen werden zum trocknen in die Sonne gelegt.




Die Bambusbrücken müssen nach jeder Regenzeit neu gebaut werden.

In Vietnam nimmt uns unser bewährtes Länderteam in Empfang und schleust uns reibungslos durch die Grenze.



Hier, im Nord-Westen Vietnams wird noch viel traditionelle Tracht getragen.



Mit einfachen – aber wirkungsvollen Wasserrädern – werden noch die Felder bewässert.


Neben der Tracht ist der Fortschritt mit den Mopeds allgegenwärtig.

Im Heimatmuseum in Hanoi, wird die Kulturgeschichte Vietnams mit schönen Exponaten bewahrt.








Das Heiligtums des Landes, das Mausoleum von „Onkel Ho“ (Ho Chi Minh).






Im Literatu-Tempel feiern die Schüler ihren Abschluss.



Die quirlige Altstadt von Hanoi lädt zu ausgiebigen Erkundungen ein.


In der einmaligen Halong Bucht, gelangen wir per Boot zur größten begehbaren Höhle der Inselwelt.





Die traditionellen Händlerboote sind legendär.




Wir genießen mit wunderschöner Kulisse ein köstliches Mittagessen an Bord.


Auf dem Weg zum Stellplatz entdecken wir eine eingegrabene Meeresjungfrau.



Transportprobleme? In Vietnam wird so ziemlich alles aufgeschnallt was denkbar ist.



Die Lotus Pflanze steht als nationales Symbol für Vietnam.










In Hue besichtigen wir die „Verbotene Stadt“ mit Königspalast, sowie Märkte und die Königsgräber außerhalb von Hue.



Die Versorgung mit frischem Obst und Gemüse ist unproblematisch, wenn sich die Verkäufer wecken lassen 😉



Der Tag ist für viele lang und es wird geschlafen wo es nur geht.

Auge in Auge mit der Geschichte.





Die prächtigen Parkanlagen der Königsgräber.


Die Kontakte mit der Bevölkerung sind immer offen und herzlich.







Wir unternehmen eine Bahnfahrt auf der historischen Strecke im vietnamesischen Hochland bei Dalat,…





… man sieht auf eine Vielzahl von Treibhäusern für Gemüse und Schnittblumen. Ein großer Teil der Produktion wird nach Japan exportiert.





Tee Time!

SuedAs_1415_5_0102a

Aquafarmen für den Pangasius Fisch.


Im Kriegsmuseum von Saigon, wird in der „Waffenkammer“ Schulklassen die Geschichte näher gebracht.


Allein die blanken Zahlen sind kaum zu begreifen.


Saigon soll die Stadt mit der höchsten Moped-Anzahl pro Einwohner weltweit haben. Viele Straßen haben eine eigene Moped-Spur.


Freitag ist „Weddingday“, es sind viele Brautpaare unterwegs.


Das noch aktive, alte Telegrafenamt erstrahlt im neuen Glanz.

Der Herr in der Mitte schreibt und liest für diejenigen, die nicht mehr lesen können oder es nie gelernt haben.


Es war verführerisch…






Saigon ist im Gegensatz zur Hauptstadt Hanoi, eine weitläufige moderne Metropole mit schön erhaltenen Altbauten.Vietnam erlebt zurzeit einen extrem schnellen Wandel in Politik und Wirtschaft. Die Reise führt uns in den nächsten Tagen nach Kambodscha und weiter in Richtung unserem Ziel Singapur entgegen.

006 Kambodscha bis Singapur
Nach dem wir dieses Mal die Grenze nach Kambodscha zügig…

004 Von den Bergen Nepals bis an die Grenze Thailands.: Teil II
Das malerisch gelegene Dzong von Tongsha, ist das einzigste…

Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten