Warum wir Russland so lieben

Liebe Freunde des Ostens,

singende Omas aus Russland sind spätestens seit dem diesjährigen Eurovision-Songcontest in aller Munde. Wir haben das schon früher gewusst und besuchen somit nicht zum ersten Mal unsere lieben Freunde in Jalym, wo wir erneut herzlich empfangen werden.

Das nur wenige Hundert Einwohner zählende Dorf (Tendenz auf Grund der Altersstruktur leider stark sinkend) befindet sich sicherlich nicht auf der Sonnenseite des Lebens, die Menschen hier verstehen es aber hervorragend, alte Traditionen am Leben zu erhalten und stecken auch uns bald mit ihrer Lebensfreude an.

Gerade diese Begegnungen mit den Menschen vor Ort sind es, die unsere Art des Reisens so erlebenswert machen! Ich hatte ja versprochen, weitere Beweise hierfür zu liefern………

Ja, Russland ist schon liebenswert – oder, Rita und Wolfgang?

Doch wie war das mit dem Übergang von Europa nach Asien? Selbst in Novosibirsk, eindeutig im asiatischen Teil Russlands verortet, haben wir immer noch den Eindruck, tief in Europa zu sein.

Klar, dass wir uns hier auch den berühmten Bahnhof und somit ein Herzstück der Transsibirischen Eisenbahn anschauen. Diese begleitet uns in den nächsten Tagen entlang unseres Weges zum Baikalsee und so können wir hautnah die Dimensionen spüren, welche in Europa unvorstellbar wären.

Sollte es unter euch, liebe Leser, noch jemanden geben, dem das noch nicht genug war, um nach Russland zu kommen, so möge – speziell ER – sich das bei folgendem Anblick nochmal durch den Kopf gehen lassen…..

In diesem Sinne – ich liebe Russland (auch wenn es sehr unglücklich aus der EM ausgeschieden ist)!
Euer Arthur

005 Auf zum Baikalsee

Lange musstet ihr diesmal auf ein Lebenszeichen von uns warten, doch es hat sich gelohnt – wir leben noch!… < mehr

003 Unterwegs auf Russlands Straßen

Moskau ist ohne Frage eine Stadt für sich und auf jeden Fall einen Besuch wert. Dennoch sind wir froh, nach 4 Tagen in der… < mehr

Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten