Russland hat uns wieder

Da sind wir also wieder in Russland, diesem trotz der Abspaltung etlicher ehemaliger Sowjetrepubliken immer noch riesigen Land, welches wir in den kommenden Wochen mit unseren eigenen Wohnmobilen erkunden wollen. Gleich die ersten Tage machen uns deutlich, dass es hier kleine Dörfer und Megastädte, neue Schnellstraßen und schlechte – Verzeihung, richtig schlechte – Straßen, alte Traditionen und ein Europa des 21. Jahrhunderts sowie arme Rentner neben neureichen Geschäftsleuten gibt.

Unsere Reise durch Russland beginnt jedoch in Pskow und seiner ruhmreichen Vergangenheit als bedeutende Festung im Mittelalter. Als Bollwerk gegen die Deutschordensritter wurde hier im Laufe der Zeit so manche Schlacht geschlagen……

Weiter geht es Richtung Moskau und die ersten Baustellen geben uns einen kleinen Vorgeschmack auf heiße, staubige, gefühlt unendlich lange Fahretappen in China und…..doch halt, das kommt ja alles viel später.

Nach einem kurzen Morgenmeeting in Pskow empfängt uns die Stadt Welikie Luki am Nachmittag wie alte Freunde und wir sind erneut überrascht, wie viele – vor allem junge! – Menschen hier Deutsch lernen oder bereits schon sprechen. Vertreter der Stadtverwaltung sowie des örtlichen Sportvereins lassen es sich nicht nehmen, uns persönlich zu begrüßen und haben sogar für jeden ein kleines Geschenk parat – vielen Dank für so viel Herzlichkeit!

So schön es im Nordwesten Russlands auch ist, wir brechen unsere Zelte ab und erreichen die russische Hauptstadt, auch wenn uns die Dimensionen fast erschlagen. Trotz fünfspuriger Straßen scheint die Stadt langsam aber sicher im Verkehr zu ersticken und eine Lösung ist noch nicht in Sicht.

Umso mehr freuen wir uns über den Stellplatz in Sokolniki, welcher zwar zentral, aber dank dem ihn umgebenden Park grün und relativ ruhig ist. Relativ, da niemand mit Aurora und ihrem Ehemann gerechnet hat, die zusammen mit ihren Freunden ebenfalls mit dem Wohnmobil durch Russland reisen und uns kurzerhand auf eine original ukrainische Suppe samt dem obligatorischen „Wässerchen“ einladen. So nimmt der Abend seinen Lauf und läuft, und läuft, und läuft…….

In Moskau ist mit der Ankunft von Sascha (eigentlich Alexandra, aber speziell die Asienreisenden von 2010 werden wissen, wen ich meine) und ihrem Ehemann Tsyren unser Team zudem komplett und als Mann, der auch zupacken kann, macht er sich auch gleich zusammen mit Bernd an die Arbeit.

Drei Tage Moskau heißt für alle drei Tage volles Programm, doch mit Vera konnten wir auch dieses Jahr die wahrscheinlich beste Stadtführerin für uns gewinnen. So besichtigen wir die russische Hauptstadt, die sich uns sehr aufgeräumt und richtig sommerlich präsentiert.

Neben all den Sehenswürdigkeiten einer Millionenstadt bleibt natürlich genug Zeit, ein wenig durch die Straßen zu flanieren, das ein oder andere Souvenir zu ergattern oder einfach nur Spaß zu haben. Dafür sind wir ja schließlich hier – nicht wahr, Margarete?

Natürlich besichtigen wir den Roten Platz samt Kreml, GUM-Kaufhaus und Basiliuskathedrale, doch darüber haben wir ja schon des Öfteren berichtet. Kurt ist mein Zeuge! Beeindruckt haben uns jedoch auch dieses Mal die aufwendig gestalteten Metro-Stationen, welche im Übrigen eine super Alternative zum hektischen Stadtverkehr an der Oberfläche sind. So günstig und so schnell kommt man in Moskau mit keinem anderen Verkehrsmittel ans Ziel.

Wir sind jedoch nach drei tollen Tagen in Moskau bereits weiter Richtung Osten unterwegs, und zwar mit unserem Lieblingsverkehrsmittel: dem Wohnmobil. Was sich hier ereignet und wie es ist, dauerhaft mit drei Personen auf 10 Quadratmetern zu leben, darüber berichte ich in Kürze.

Euer Arthur

003 Unterwegs auf Russlands Straßen

Moskau ist ohne Frage eine Stadt für sich und auf jeden Fall einen Besuch wert. Dennoch sind wir froh, nach 4 Tagen in der… < mehr

001 Der wilde Osten ruft!

Endlich ist es wieder soweit: Der wilde Osten ruft! Und zum Glück nicht nur mich, sondern gleich 37 abenteuerlustige Wohnmobilisten… < mehr

Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten