Asien pur oder große Völkerwanderung

Liebe Steppenfreunde,

Nach schönen Tagen in der Natur bewegen wir unsere Mobiljurten zu Highlight der Reise durch die Mongolei nach Ulan Bator zum Naadam-Fest, genau wie dies noch etwa 3 Millionen Mongolen gleichzeitig tun.















Wir lernen die Naadam-Metropole im Vorbereitungsstress zum Naadam-Chaos kennen. Viele Europäer versuchen sich an dieses kunterbuntes Leben anzupassen und nur die Einheimischen sehen authentisch aus, so wie die Polizei-Mama mit 2 Mädels in Weiß oder die Ulan-Baator-Schicki-Micki mit seinem Jungringkämpfer. Ulan Bator ist nicht gerade die schönste Stadt der Welt, gibt aber ganz genau die reiche Palette des mongolischen Nomadenlebens wieder.


































Wir nehmen vorzeitig unsere Sitzplätze am Naadam-Stadion, wo bald mehrstündige Eröffnungszeremonie stattfindet. Und schon in wenigen Minuten verstehen live, was der Spruch „Da kann keine Stecknadel mehr zum Boden fallen“ eigentlich bedeutet. In diesem Jahr hat Naadam bei uns eine starke Assoziation zu einer grandiosen sozialistischen Volksfeier mit Bauern, Arbeitern, Militär und dem Oberchef (ein kleiner gebrillter Mann in Blau) aus den dekadenten 70er hervorgerufen.
























So schnell vergeht die Zeit und wir müssen in Ulan Bator leider Abschied von Dima nehmen, der uns ab Riga bis in die Mongolei begleitet hat und mit dem wir eine Menge Spaß hatten. Danke Dima und auf Wiedersehen, denn wir sehen uns bald wieder in Usbekistan! Wir, die Nomaden, ziehen aber weiter. Zwischen uns und China liegen noch einige hundert Kilometer durch die Wüste Gobi, wo wir interessante Entdeckungen gemacht haben: Kaum zu glauben, besaß der Mongolische Reich unter der Führung von Khubilai-Khan im 13. Jahrhundert die größte Flotte der Welt mit mehr als 4000 Schiffen, die übrigens unter nicht bis zum Ende geklärten Umständen ganz schnell untergegangen ist. Unsere Flotte ist wesentlich kleiner und wir fahren über das Meer der Sand und Steine zur chinesischen Grenze. Bis später in China!

Euer Artem

011 Halloooo, hier spricht Zhang!
Herzlich Willkommen im Land des Lächelns. Fast schockierend war…

009 Im Reich der Mongolen: das Nomadenleben.
Einige von uns, glaube ich, haben erst an der mongolischen Seite…

Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten