Gruß vom Ende Europas

Liebe Freunde des Ostens,

die Wolga und zahlreiche multiethnische Republiken haben wir hinter uns gelassen und tauchen nun sozusagen wieder ein in das „gewohnte“ Russland.




Unterwegs Richtung Ural passieren wir – noch auf europäischem Boden – den Stausee bei Wotkinsk und wer jetzt mit der Stadt nichts anfangen kann…



…dem sei an dieser Stelle verraten, dass hier das Geburtshaus des berühmten Komponisten Pjotr Iljitsch Tschaikowski steht. Russland ist eben nach wie vor für viele Überraschungen gut, man muss sich nur die Zeit dafür nehmen.







Wir nehmen uns diese und entdecken entlang der Strecke auch weniger erfreuliche Orte, wie etwa das berühmte Gulag „Perm36“, welches bis in die 1970er Jahre noch benutzt wurde. Mittlerweile ein Museum und ohne Frage ein Teil russischer Geschichte.







Kurz vor unserem nächsten Etappenziel Jekaterinburg besuchen wir natürlich auch in diesem Jahr die Eishöhlen von Kungur. Draußen +30°C und drinnen -2°C……wenn das mal keine Erfrischung ist!













Nach dieser Abkühlung tanzen wir uns bei traditionell russischen Klängen unter freiem Himmel wieder so richtig warm. Der Empfang im Dorf Jalym ist an Herzlichkeit und Ehrlichkeit wohl kaum zu überbieten und wir wünschen der örtlichen Folklore-Gruppe auch weiterhin viel Erfolg bei der Pflege ihrer einzigartigen und authentischen Bräuche – vielen Dank!






Endlich angelangt in Jekaterinburg genießen wir nach so viel russischer Weite mal wieder die Vorzüge einer Großstadt, schmeißen uns in Schale und bewundern die „Romeo und Julia“-Ballettaufführung in der örtlichen Staatsoper.









Das ehemalige Swerdlowsk, wie Jekaterinburg bis 1991 hieß, zählt mittlerweile weit über 1 Million Einwohner und ist die viertgrößte russische Stadt. Die pulsierende Wirtschaftsmetropole am Ural schauen wir uns trotz heftiger zwischenzeitlicher Regenfälle gerne an und feiern zugleich den Abschied von Europa. Ab morgen bewegen wir uns dann – geographisch gesehen – für sehr, sehr lange Zeit nur noch auf asiatischem Boden. Und wie es uns dort ergeht, dass erfahrt ihr natürlich bald

Vom Ende Europas grüßen euch

Artem & Dima

005 Willkommen in Sibirien
das geographische Europa sowie den Ural haben wir hinter uns…

003 Unterwegs entlang der Wolga
Jetzt geht sie richtig los, unsere Fahrt durch das Russland…

Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten