Thailand – tut Weltreisemobilisten einfach gut

Na, wir haben den Rubikon überschritten und müssen trotzdem nicht zurücktreten. Wir haben Thailand per Landweg über Myanmar erreicht und wollen nun mit euch in das neue Land eintauchen.

Ungläubig blicken wir noch einmal zurück auf die Friendshipbrücke nach Myanmar – da wo wir herkommen. Ach, sind wir toll! Wirklich! Mit diesen zwei Bildern soll die Selbstbeweihräucherung nun aber ein Ende finden. Obwohl wir wirklich Weltklas… Schluss jetzt, habe ich gesagt!

Österreich und Co ade. Wir hatten mit euch eine tolle Zeit in fast drei Wochen Myanmar. Drei Paare fuhren mit uns die Passage durch Burma. Nun fahren wir ohne euch weiter oder ihr ohne uns. Vermissen werden wir uns gegenseitig schon etwas, oder?

Aahh, Thailand – Balsam für Fahrgestelle der Wohnmobile und Körpergestelle der Wohnmobilinsassen. Breite Straßen – sauber, glatt, easy going.

Auch in Thailand lächeln sie gerne und oft. Der Spritpreis liegt bei knapp 90 Eurocent pro Liter. Immer noch besser als bei uns.

Super Supermärkte mit Auswahl ohne Ende. Wir versacken in den Konsumtempeln mehrere Wochen .. äh Stunden.

Es gibt viel zu entdecken in den Märkten – Kokosmilch samt Fruchtfleisch – günstig, lecker und erfrischend. Wir sind einfach gut drauf – finden alles toll, sind soweit im Osten, dass der Westen hier wieder anfängt. In der Tat ist es nach Indien und Co eine ganz andere Welt, die uns in Thailand begegnet.

I gloab, i träum! Alles Asien oder was? In Chiang Mai besuchen wir…

…zu einem weiteren Seabridge-Essen das Hofbräuhaus. Mit Hefeweizen und Schweinshaxe – das tut gut nach so einer langen Abstinenz wieder mal was Zünftiges.

Streifzug über den Nachtmarkt von Chiang Mai. Das Bunte und Schöne sind Seifen.

T-Shirts. Kleider kopieren und produzieren können nicht nur die Chinesen.

Echsen, Schlangen und Spinnen soweit das Auge reicht. Dass ich später damit Chinesinnen und Vietnamesinnen erschrecken werde, weiß ich natürlich noch nicht.

Die Hübschen sind eigentlich keine – es sind Ladyboys wie man sie in Thailand oft antrifft.

Freundliche Begegnung auf der Straße. Reisemobile aus dem Westen bilden auch in Thailand noch eine seltene Ausnahme.

Polizisten in Thailand halten uns nur selten an – und meist sind es freundliche Begegnungen.

Natürlich ist Thailand auch kulturell ein reiches Land. Trotz unserer Vorgeschichte von knapp einem halben Jahr Reise durch Asien drücken immer wieder unsere Finger auf die Auslöser –

es sind Fotomotive ohne Ende. Beeindruckend – die genaue Benennung der einzelnen Plätze von Chiang Mai bis Sukhothai werde ich hoffentlich bis zum Vortrag drauf haben.

Oft stehen wir mit unseren Reisemobilen in unmittelbarer Nähe der Sehenswürdigkeiten.

Orchideen werden entlang der Strecke zum Verkauf angeboten.

Waoh, da soll mal einer sagen, einige unserer Fahrzeuge wären aufgemotzt. Der Bus gehört zu einer Gruppe von Schauspielern, die auf Tournee sind.

Lecker lecker Adventurefood in Thailand. Die Kokons sind schmackhaft, aber bei weitem noch nicht so aufregend wie…

.. die tanzenden Shrimps, die lebendig…

…serviert und gegessen werden. Habe ich selbst probiert, hat Chris selbst moderiert.

Krabbel, Grusel. Ein Grillenverkäufer bietet seine Ware an. Wir …fast alle… sind hellauf begeistert.

Gesunder Schlaf am Tag ist wichtig, denn er könnte in der Nacht abhanden kommen…

…weil diese Geckos, auch Tokees genannt, nachts erstaunlich laut ihre Lockrufe starten. Muss man einmal gehört haben.

Thailand ist das asiatische Paradies für Reisemobile. Es gibt herrliche Plätze mit toller Aussicht, manchmal sogar Wifi und Restaurant nebendran. So etwas hatten wir schon lange nicht mehr.

Statt Autobus gibt’s Motorrikscha als Transportmittel.

Fahrerknappheit kommt bei uns nicht vor. Jörn fährt alles, was mindestens zwei Räder und einen Motor hat.

6 ATWler in eine Rikscha – hoffentlich kippt sie nicht nach hinten weg…

Wir haben die Exkursion überstanden, sitzen neben dem Lauf des Mekong und lassen nun Sascha noch über seine Wahlheimat Thailand etwas erzählen.

Rechts geht es nach Laos, unserer nächsten Destination auf dem Weg nach China und Vietnam.

Danke Jungs – ihr habt uns gut durch Nordthailand gebracht. Wir werden uns wiedersehen, wenn wir aus Kambodscha erneut nach Thailand einreisen werden. Aber bis dahin wird noch einiges Wasser den Mekong herunterfließen.

Während wir nach Laos eingereist sind, berichtet die Myanmarpresse weiter über unsere Tour Around the world. Und so werde ich es auch tun. Weiter berichten nach dem Spaziergang durch Thailand, unserem bisher am einfachsten zu bewältigenden Land.

Mit frischen Kräften und aufgeladenen Akkus starten wir durch auf unsere große Nordschleife über Laos, China und Vietnam

Ciao

Euer Kostya

033 Kinder über Kinder – Willkommen in Laos
Da habe ich früher von geträumt. In Laos reisen. Und dann noch mit dem eigene Reisemobil. Nun ist es wahr… < mehr

031 Myanmar – Wunderbar – Wir schreiben Geschichte
Auf geht’s, trotz superpuberaufregender Agenda an der Organisationsfront werde ich euch mit vielen Bildern… < mehr

nach oben