In Jakutsk? Es ist „wärmer“ geworden, nur -45 Grad…

Liebe Leserinnen und Leser,

wir sind planmäßig gelandet, haben Glueck gehabt, dass die Temperaturen auf ueber -50 Grad gestiegen sind. Dadurch wird der Nebel nicht so dicht, die städtische Abwärme schlägt sich nicht so stark nieder. Die Fahrzeugmotoren werden nur ausgestellt, wenn man eine beheizte Garage besitzt.

Stromzufuhr zum Aufwärmen wie in Kanada und Skandinavien ist hier ein Problem. Sobald man keinen eigenen Grund und Boden hat, was nunmal für die meisten Menschen hier gilt, darf man keine Sromleitungen von der Wohnung aus ziehen. Also bleibt nur das Anlassen des Motors spätestens alle 2 Stunden (viele haben so einen Automatismus im eigenen Fahrzeug installiert.).
Wir spüren die Kälte. Ohne vernünftige Kopfbedeckung hält man es nicht einmal 30 Sekunden aus. Beim Einatmen knistern die Schleimhäute der Nase.

Alles ist bedeckt mit Raureif, die Fahrbahnen sind durch den Nebel gefährlich glatt gefroren. Die Gummireifen qietschen absonderlich auf Eis bei diesen niedrigen Temperaturen. Das Leben läuft normal, viel normaler, als es uns von westlichen Korrespondenten berichtet wurde.



Alles ist bedeckt mit Raureif, die Fahrbahnen sind durch den Nebel gefährlich glatt gefroren. Die Gummireifen qietschen absonderlich auf Eis bei diesen niedrigen Temperaturen. Das Leben läuft normal, viel normaler, als es uns von westlichen Korrespondenten berichtet wurde.



Weiteres versuchen wir über den eigenen PC – per Jakutsker Interentkarte – zu berichten.

Eisige und doch herzliche Grüße aus Jakutsk

Konstantin und Holger

004 Rohes gefrorenes Pferdefleisch schmeckt fantastisch!
Wir sind immer noch in Jakutsk, bereiten gegenwärtig den Erwerb des Allradbusses vor, der uns tief ins nordostsibirische Bergland führen soll. Neben dem Auto benoetigen wir noch… Mehr >



002 In Moskau: Eigene Regeln im Behördendschungel
Moskau hat uns wieder – bei moderaten -16 Grad Tageshöchsttemperatur. Der Temperatur- schock ist also nicht so gross, das erwartet uns wohl erst am Freitag in der Frühe. Donnerstag am Morgen fliegen… Mehr >



nach oben