Angebaggert in Irkutsk

Irkutsk liegt am Baikalsee, sagen die Russen. „Am“ – das sind noch 70 Kilometer. Sibirien eben. Die Einfahrt in die Stadt verläuft etwas stotternd, der Verkehr ist dicht und lässt nur wenig Zeit , die alten Gebäude zu bewundern:


Irkutsk verfügt über ein großes Straßenbahnnetz. Aufpassen, das Schienenfahrzeug hat auch in Sibirien immer Recht. Immer!


Es gibt nun jede Menge Dinge, die mich davon ablenken, dahin zu schauen, wo die Straßenbahn herkommen kann.

So zum Beispiel die alten Holzhäuser mit wunderschönen Verzierungen, die, meist ohne Fundament, langsam im Boden versinken.


Oder die gemeinsame Hunde-Siesta auf dem Bürgersteig.


Manch einer der Vierbeiner hat sich weich gebettet. Trotz viel Müll drum herum ein Hingucker.


Und noch ein Hingucker!


Huch, jetzt haben die mir doch den Kopf verdreht und ich habe nur noch ein Chaos aus Ampeln vor mir…


Am späten Abend sind wir komplett am zentral gelegenen Standplatz. Keine Schönheit, aber zentral und sehr sicher. Noch einmal will ich mir nicht das Notebook stehlen lassen.


Es kommt wieder einmal anders als erwartet. Mitten in der Nacht werden wir massiv angebaggert. Wäre mir das doch nur drei Bilder zuvor passiert.


Nur einen halben Meter von uns baggern sie wie die Weltmeister, bis ich ihnen erkläre, dass es auch Menschen geben soll, die um 1 Uhr Nachts schlafen. 15 Minuten später war der Spuk vorbei.


Das Loch der nächtlichen Arbeit ist kapital…


…und ich hundemüde. Am besten ich haue mir das Zeug in hohen Dosen rein. Dann spare ich mir die Streichhölzer zum Aufhalten der Augen.


So jedenfalls fallen mir nun die Aug………… CHrrr…

Bis bald

Euer Kostya


017 Maaaaaaaaarta ist da – dann kann der Baikal nicht mehr weit sein.
Es geht mit Vollgas auf die Insel Olchon, ihr kennt sie aus der Fernsehsendung „Sterneflüstern.“ Vollgas? Ja, wir brauchen volle Gasflaschen für… < mehr



015 Sibirische Erlebnisse
Nun kann es losgehen. Marc, Eva, dazu Horst, Helmut und Achim sind bereits über die erste Hürde, aber jetzt kommen die… < mehr



Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten