Hauptstadt Kiew

Liebe Freude des Orients,

Von der Westukraine führt uns die Reise in die Hauptstadt Kiew. Endlich werden wir mit skurrilen Anblicken belohnt.

Dieser Lada würde von westeuropäischen Behörden wohl aus dem Verkehr gezogen werden.

Während wir die Wladimir Kathedrale besuchen, bietet sich uns ein besonderes Schauspiel. Der Patriarch Filaret Denyssenko, wird an diesem Tag den Gottesdienst leiten und wir haben die Möglichkeit ihm persönlich zu begegnen.

Danach zieht es uns in das Stadtzentrum zum Chreschtschatyk Boulevard. Er wird dominiert von dem klassischen und durchaus beeindruckenden Sowjet Architektur.

Maidan übersetzt bedeutet soviel wie (Markt)Platz und nimmt in Kiew eine sehr zentrale Rolle ein. Weltweit bekannt, wurde der Platz nach der Revolution der Würde im Jahr 2013. Durch Olegs Erzählung verstehen wir nun ein wenig mehr, von dem was sich hier abgespielt hat.

Auf dem hügelig ansteigenden Westufer der Dnepr steht das Kiewer Höhlenkloster. Die Uspenski-Kathedrale und der große Glockenturm entstanden im frühen 18. Jahrhundert. Das Kloster wurde jedoch schon 1051 gegründet. Uns begeistern und faszinieren diese pompösen Sakralbauten. Gold und Verzierungen wohin man schaut. Hoffentlich wird dabei der eigentliche Zweck nicht vergessen.

Was ist denn hier los? So haben wir uns das „Überwintern nicht vorgestellt. Wir melden uns wieder aus der Schwarzmeerperle Odessa.

Dima, Oleg und Lukas

003 Asien wir kommen!
Ab in den Süden, der Sonne hinterher oder so ähnlich…

001 Willkommen auf der diesjährigen Omantour
Wir treffen uns in Krakau, wo wir uns besser kennenlernen…

Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten