Usbekistan: Live and in colour

Liebe Mitreisende,

Nun stehen wir schon vor der usbekischen Grenze.

Der Übertritt geht relativ schnell und reibungslos, kurz nach dem Mittag waren wir alle schon in Usbekistan. Unser usbekisches Begleitteam, Ararat und Otabek, ist auch schon da und sie haben für uns eine kleine kulinarische Überraschung. Eine usbekische Frau hat für uns ein nationales Gericht, Plov, zubereitet.

Am nächsten Tag geht es durch das Fergana-Tal, vorbei an vielen Ortschaften, Baumwollfeldern, durch das landwirtschaftlich geprägte Tal.

Um vom Fergana-Tal zur Hauptstadt Taschkent zu gelangen, müssen wir noch einen Bergpass zu überqueren.

Am nächsten Tag wollen wir die in 60-er Jahren durch ein Erdbeben fast völlig zerstörte aber schön wiederaufgebaute Stadt anschauen. Das großzügig angelegte Taschkent mit breiten Straßen, vielen Parks und Grünanlagen, vielen architektonischen Denkmälern ist heute eine Stadt mit viel Leben und vielen Möglichkeiten.

Unser Weg führt uns zu einer der Perlen der Seidenstraßen, zur Stadt Samarkand. Nach einer Fahrt auf guter Straße erreichen wir unseren Stellplatz im Innenhof einer Hotelanlage im Zentrum der Stadt. Wunderschön und sehr ruhig.

Große Plätze, Moscheen, Medressen, Mausoleen gehören wieder zu unseren Ausflugszielen. Ebenso wie der Hauptbazar.

Unser Guide, Otabek, zeigt mit viel Liebe und Humor seine Heimatstadt, Buchara, die ebenfalls eine Perle der Seidenstraße ist.

Chiva

Schöner Blick von oben über die Altstadt von Chiva.

Im Innenhof von einer Medresse lassen wir den letzten Abend in Chiva mit Musik, Tanz und gutem Essen ausklingen.

Auf der Strecke von Chiva zur kasachischen Grenze machen wir noch einen Stop in Nukus, Hauptstadt von Karakalpakstan, besichtigen das Savizky-Museum für die moderne Kunst, das größte in der ehemaligen Sowjetunion.

Unsere letzte Nacht in Usbekistan verbringen wir kurz vor der Grenze in der Halbwüste. Trotz der heißen Tagestemperaturen kühlte es sich in der Nacht ab.

Auf Wiedersehen Usbekistan, auf Wiedersehen Ararat und Otabek! Es war eine unvergessliche Zeit mit Euch in Eurem Land.

Attacke! “Die Kinder des Lasters” grüßen Euch recht herzlich!!!

012 Vom Kaspischen Meer bis Tiflis
Um 9 Uhr haben wir uns an der usbekisch-kasachischen Grenze getroffen…

010 Kirgistan Pur!
Nach dem schönen Aufenthalt am Charyn-Canyon geht es weiter zur…

Nach Oben - professionelll geführte Wohnmobilreisen in die GUS, China und Iran - Abenteuer Osten